12.8 - Was sonst noch so war

Ich hab, r?ckblickend betrachtet eigentlich ?berhaupt nichts gemacht

Also ich habe diesmal keine Besichtigungstouren unternommen, nur immer auf der Suche nach gutem Essen (meinem geheimen wirklichen Grund nach China zu fahren) - habe mir die lustigen Shopping Malls angeguckt und mich von den Verk?ufern, wenn sie ein bisschen sympathisch wirken anquatschen lassen. Zusammen mit Manu l?uft das auch ganz gut- wir haben ungef?hr den selben Chinesischlevel, also k?nnen wir uns da ganz gut erg?nzen..

In meinem Raum wohnen ganz nette Leute. Emil aus Holland, der heute morgen schon weiter nach Seoul ist und vorher in Nordkorea war :D..und Ross aus England, Mary-Sue aus Chicago, die beide zusammen in S?dkorea als Englischlehrer arbeiten.

Vorgestern war ich tags?ber unterwegs mit Manu auf dem Perlenmarkt.

small PICT0024Sehr sehr viel Spielzeug

Dann bei Yoshinoya essen:

small PICT0025

am Abend war ich in einem Yunnanischen Restaurant.. small PICT0026

..und danach nochmal im guten alten Wal*Mart.

An irgendeiner U-Bahnstation hab ich einen DVD-Stand gefunden, der mir f?r 70 Yuan eine Box mit 20 Simpsons-Staffeln verkauft :D Und das auf 14 DVD's! Die Qualit?t ist ok. Ob die versprochenen Chinesisch-Englischen Untertitel drauf sind, hab ich noch nicht rausgefunden (muss noch andere DVD-Player testen) aber Englisch geht schonmal!

Ja, am Abend gegen 10 bin ich dann mit einem Italiener, der sehr sehr gut deutsch konnte - obwohl sehr langsam, dem Holl?nder, einer Franz?sin, einem Russen und ca. 10 Ukrainisch-Russischen M?dchen zum Houhai-Park was trinken gegangen

Ich bin immer sehr gl?cklich, wenn ich mit Taxifahrern reden kann. Einer hat mir erz?hlt, wie schwierig das Leben doch ist, die Regierung sitzt ihm im Nacken, er muss noch seine Eltern unterst?tzen, hat keine Frau, keine Kinder. Zum Gl?ck geben die sich M?he, dass ich sie verstehe und reden nicht ganz so schnell.

Gestern hab ich dann die beste Freundin von meiner lieben Lin getroffen - Ren Xuejiao ("Sch?e Dschiau"). Ihr Englisch war schlecht, mein Chinesisch noch schlechter, aber iwie haben wir uns immer verst?ndigt.

Wir waren in einer netten kleinen Einkaufsstra?e, mit k?nstlerisch etwas h?herwertigen Dingen und ganz vielen Tassen und Postkarten. Danach sind wir nochmal zum Zhongguancun Elektronik-Hyper-Stadtteil gefahren. Aber neuerdings gibt es unter jedem Schild, egal welche Aufschrift es hat, nur noch Handys.

Am Abend war ich dann mit Manu, Yanyan und Fabian (ein Kommilitone aus Bremen) noch Hotpot essen und f?r die riesige Menge an Nahrung, waren die 4 Euro, die jeder letztlich bezahlt hat, ein Witz. Mjam.

Heute ist schon Donnerstag, oder? Ich geh jetzt nochmal Geschenke suchen ..und treff mich nachher noch mit Manuel, um nach Xidan zu fahren. Heute fahren er und seine Freundin noch nach Shanghai, ich fahr am Freitag Nachmittag los nach Taiyuan ^___^

12.8.10 05:17

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen